Basel als Bauernhof

In unsere Stadt wird Landwirtschaft betrieben. Und auch wenn wir es nicht wirklich sehen und wahrnehmen, sind auch wir ein Teil von diesem grossen Bauernhof.

Die besten Lebensbedingungen in Basel gibt es für die Bienen, freut sich Stadtimker Andreas Seiler. Der Mann vom Bio Bistro ist in seiner Freizeit als Imker in Basel unterwegs. Auf Hausdächern am Rande von Grünanlagen oder auch in Innenhöfen hat Andreas Seiler seine Bienenkisten aufgestellt.

Anders als auf dem Land können sich die Bienen hier in Basel fast rund um die Uhr satt essen. In ländlichen Gebieten, wo wir die Imkerei eher vermuten, ist die Nahrungssuche für Bienen eher stressig und zeitlich eingeschränkt. In der Stadt aber können die Bienen von Balkon zu Balkon fliegen oder sich in den Vorgärten und Stadtpärken den nötigen Nektar besorgen, erklärt uns der Städteimker.

Bienen als Teil vom städtischen Alltag
Dem Stadtimker Andreas Seiler ist es ein Anliegen, dass die Basler Bevölkerung wahrnimmt, dass sie zu einem natürlichen Kreislauf dazu gehört. Das Leben in einer Stadt bietet sehr viel mehr Flora und Fauna, als dass wir uns das vorstellen können. Solche Aufklärung und Sensibilisierung leistet Andreas Seiler auch im Bio Bistro. Dort ist sein eigentlicher Arbeitsplatz.

Schau dem Stadtimker über die Schultern auf der nächsten localholic «Urbanen Tour». Diesen Samstag - 14. April um 11:00 Uhr