«Es war einmal vor langer Zeit...»

Für jeden Arbeitsschritt gibt es heute die nötigen Maschinen. Grosse Mengen von einem Produkt herzustellen, ist längst kein Problem mehr. Doch es gibt Menschen, die dem industriellen Fortschritt trotzen, ihrem Handwerk zu liebe.

Woodandluxury
Stefan Senn hat eine grosse Leidenschaft für Schweizer Obstbäume. Der Basler fertig aus den massiven Hölzern einmalige Kunstwerke an. Fast schon unscheinbar in einer Schreinerei im St. Alban Quartier sägt, hobelt und schleift Stefan Senn an seinen hölzernen Unikaten. Es entstehen dabei luxuriöse Accessoires für die Wohnstube und die heimische Werkstatt.

Rahmenkunst GMBH
Wirtschaftlich gesehen, könnte man sagen, dass Carla Gysin und Queen Odametey aus dem Rahmen fallen. Die beiden jungen Frauen habe eine 30jährige Rahmenwerkstatt übernommen. In ihrem Atelier restaurieren, vergolden oder fertigen sie mit viel Leidenschaft Rahmen nach Mass an.

Stadtbrennerei
Brauereien liegen derzeit sehr im Trend. Doch was ist mit Brennereien? Ich behaupte, es ist eher eine Seltenheit. Das altbewährte Handwerk hat es jedoch dem Team von der Trink GmbH angetan. Für ihre selbstgebrannten Spirituosen kommen nur regionale und biologische Rohstoffe in den Topf. So werden Wodka, Getreidebrand und Schaumwein zu einem einmaligen Genusserlebnis.

Oelist
Hast du gewusst, dass es den Beruf Ölmüller gibt? Simon Müller und seine Frau üben diesen fast schon vergessenen Beruf in der heutigen Zeit aus. Aus Samen oder auch Kernen gewinnen sie qualitativ hochwertige Speiseöle. Das Spezialgebiet von Herr und Frau Müller – der Nachname ist Beruf - sind naturbelassene Öle.

Alle vier Traditionshandwerker gehören zu unseren local heroes
Sie hinterlassen bleibende Eindrücke und geben Basel ein Gesicht. Du kannst sie auf einer unserer öffentlichen Touren erleben, oder sie als Wunsch für deine Individuelle Tour auswählen. Sie alle sind besondere Menschen, welche ihrer Leidenschaft nachgehen und alte Traditionen beibehalten. Lass uns gemeinsam auf Erlebnistour durch Basel gehen!