local heroes

Ihr zu Hause, ihre Ideen, ihr Projekt werden zu deinem Erlebnis

Sie hinterlassen bleibende Eindrücke und geben Basel ein Gesicht.

Ohne unsere local heroes würde unseren Erlebnistouren das Abenteuer fehlen. Es sind besondere Menschen, die sich in Basel verwirklichen. Sei es mit einer speziellen Shopidee, ausgefallenem Sortiment, dem Beibehalten von alten Traditionen oder dem Mut, ihrer Leidenschaft nachzugehen. All unsere local heroes machen unsere einzelnen Orte zu einem Highlight und das Ganze zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Werde ein Teil von localholic

Deine Ideen und deine Projekte sind ein Erlebnis? Teile dein Abenteuer in unseren Erlebnistouren und werde ein Teil von localholic.

local hero werden

Rahmenkunst

Aus dem Rahmen fallen Carla Gysin und Queen Odametey. Ihr Beruf ist in der heutigen Zeit etwas Spezielles. Bei den beiden Frauen dreht sich alles um Bilderrahmen. In ihrem Atelier restaurieren, vergolden oder fertigen sie Rahmen nach Mass an. Die beiden Frauen führen seit Anfang 2018 Das Rahmenatelier am Blumenrain. Damit geht eine 30jährige Geschäftsgeschichte weiter.
¬ Website

Stadtbrennerei

Gutes braucht einfach seine Zeit: so ein Motto der noch jungen Brennerei. Mitten im Kleinbasel werden Spirituosen nach altbewährtem Handwerk hergestellt. Das Team der Stadtbrennerei legt Wert darauf, dass die Rohstoffe für ihre Selbstgebrannten aus der Region kommen und, wenn möglich, in Bioqualität sind. Zum Probieren bereit sind ein Wodka, ein Getreidebrand aus Weizen und ein Schaumwein.
¬ Website

BETONIST

Beton ist für Tamara Riedel das Grösste. In ihrem Atelier für Kunsthandwerk stellt die graue Masse alle anderen Materialen in die Ecke. Die gebürtige Georgierin fertig hauptsächlich aus Beton Wohnaccessoires für drinnen und draussen an. Je nach Projekt kombiniert die Betonistin mit Glas, Metall und Holz. Design mit Gewicht dafür steht Tamara Riedel.
¬ Website

Kunstvolle Kuriositäten

«Wegwerfen» und «Ausgedient» gibt es im Wortschatz von Riane Lüthi nicht. Für die Inhaberin vom Atelier «RezyklieRt» sind nämlich genau diese alltäglichen Wegwerfgegenstände das Material für ihre Kunst mit Seltenheitswert. Schalen, Schaukästen, Zuckerdosen, Kerzenständer oder auch Haftbilder gestaltet Riane Lüthi alles aus Sachen, die niemand mehr haben wollte. Dank dem grossen Repertoire entsteht nie zweimal das Gleiche.
¬ Website

Ingwer Manufaktur

Eine tolle Knolle, das ist für Benjamin Brodbeck der Ingwer. Selbst ist der Gründer von der Ingwer Manufaktur ein begeisterter Ingwerkonsument. Diese Leidenschaft war die Grundlage für seine Geschäftsidee. Aus der tollen Knolle entsteht in der Manufaktur 100% natürlicher Ingwerdirektsaft. Komm mit ihm ins Gespräch und verkoste diesen feurigen Rohstoff.
¬ Website

Filigrane Kunst

Zu klein und zu schwer gibt es für Sandra Suhr nicht. Die gelernte Modellbauerin betreibt Handwerkskunst in ganz kleinem Massstab. Im Atelier arbeitet Sandra Suhr mit verschiedenen Materialen. Präzision, Geduld und Leidenschaft sind ihre ständigen Begleiter, wenn eine Arbeit entsteht. Ein Besuch in ihrem inspirierenden Atelier lohnt sich.
¬ Website

Oelist

Simon Müller geht einem sehr aussergewöhnlichen und fast schon vergessenem Beruf nach. Er ist ein Ölmüller. Das Spezialgebiet von Simon und seiner Frau, die als Oelist auftreten, sind naturbelassene Speiseöle. Die Öle von den Müllers sollen aber nicht nur unser Essen aufwerten, sondern auch wohltuende Körperpflege bieten. Es lohnt sich einem, der wenigen Ölmüller, über die Schultern zu schauen.
¬ Website

Helvetiq

Die Spieleentwickler von helvetiq haben sich vor allem einen Namen mit ihren kniffligen Frage über Schweizer Städte gemacht. Auf spielerische Art die Schweiz entdecken – das ist dem helvetiq-Team wichtig. Aber wie entsteht ein solches Spiel und wie wird aus einer Idee ein Produkt? Du erfährst es hautnah von den Profis.
¬ Website

symBIOse

Schon gewusst, was dein Kaffeesatz alles kann? Zum Beispiel können darauf Speisepilze wachsen. Glaubst du nicht? Dann kennst du die Firma symBIOse noch nicht. Tief unten in den Kellerräumen der Aktienmühle in Basel gedeihen die essbaren Pilze auf Kaffeesatz-Nährboden aus der ganzen Region. Lass dir das einmalige Projekt vor Ort von den Erfindern zeigen und vorführen.
¬ Website

Jakob’s Basler Leckerly

Wow, seit über 260 Jahren werden bei den Jakobs Läckerli gebacken. Die Firma „Jakob’s Basler Leckerly“ ist die einzige noch existierende Läckerli Manufaktur aus den Ursprüngen des Basler Läckerlis. Das süss, von Honig und Mandel geprägte Wahrzeichen der Stadt wird in der Traditionsbäckerei in vier Varianten aus dem Ofen geholt und in schöne Dosen verpackt. Lust zu probieren? Dann los!
¬ Website

Stadtökologie

Welche Tierwelt gibt es in einer Stadt wie Basel? Wie können die Tiere mit so viel Beton um sich herum leben? Diesen Fragen gehen wir mit einer Stadtökologin nach. Sie zeigt uns, wie Flora und Fauna sich in einer dichtbesiedelten Stadt wie Basel behaupten.

Kult Bäckerei

Mit einer kleinen Backstube im Herzen von Kleinbasel haben sich junge Bäcker einen Traum erfüllt. An sechs Tagen werden die Bewohner aus den näheren und weiteren Quartieren mit frischem Brot verwöhnt. Wir schauen hinter die Kulissen und erleben mit, wie das Lieblingsbrot der Basler gebacken wird.
¬ Website

Rhyschiffli

Einmal den Rhein überqueren, ohne über eine Brücke zu gehen. Das geht nur mit dem Basler Kultboot, dem Rhyschiffli. Der Kapitän nimmt uns nicht nur mit ans andere Ufer, sondern teilt auch seine Rhy-Geschichten mit uns.
¬ Website

Voltabräu

Selbstgemachtes Bier in rustikaler Umgebung: Das gibt es in der Voltabräu. Aber bevor der kühle Gerstensaft probiert werden kann, wird hinter den Kulissen gebraut. Hilf mit und erfahre mehr über die Basler Bierkultur und -Geschichte.
¬ Website

Uferstrasse/Hafenareal

In den letzten Jahren hat sich hier eine neue, kreative Szene gebildet. Mit verschiedenen Projekten wird das Areal kulinarisch, kulturell und auch gesundheitlich bespielt. Verschiedenste local heroes engagieren sich vor Ort und zeigen uns auf eindrückliche Weise ihre Projekte.
¬ Website

Green Time

Dagmar Rieger hat unumstritten einen grünen Daumen. Darüber hinaus ist die Frau hinter "Green Time" eine Künstlerin. Ihre Leinwand sind unsere Gärten, Balkone oder auch ganz einfach Vasen, Tische und Türen. Erlebe die Pflanzenliebhaberin in Aktion und wie sie die Schönheit der einheimischen Natur einfangen kann.
¬ Website

Kaffeerösterei

Die erste Direct Trade Kaffeerösterei Basels ist aus einem Hobby von drei Freunden entstanden. Das Team von Haenowitz&Page bezieht ihre Bohnen von nachhaltig produzierenden Kooperationen und verarbeitet sie zu köstlichem Kaffee. Du kannst die Produktionen von A bis Z miterleben.
¬ Website

Magdi

Wenn die Heimat zu weit weg ist, dann hol sie doch einfach näher zu dir. Ganz getreu diesem Motto hat unser local hero Magdi seine Heimat Ägypten nach Basel gebracht. Mit einem ägyptischen Kulturhaus am Rhein lässt Magdi zwei Kulturen verschmelzen. Handwerk, Essen und vieles mehr erwartet uns.

Obst und Gemüse

Was sich auf den ersten Blick nach einem Gemüsekurier anhört, ist in Wirklichkeit ein Showroom für Cargo- und Performancebikes mit Fahrradwerkstatt. Das Schmuckstück versteckt sich in einer ehemaligen Druckerei in einem Kleinbasler Hinterhof. Dank den Bikes kann das Auto getrost stehen gelassen werden.
¬ Website

Aktienmühle

Die Aktienmühle ist eine Art Open Space. Ob Werkstatt, Büro oder Galerie, verschiedenste Personen haben sich hier eingemietet. Mit dem Turbinenhaus als Restaurant ist dieser Platz eine echte Schatzkiste. In jeder Ecke gibt es etwas Neues zu entdecken.
¬ Website

Uferbox+

Ein lachendes Holzhaus an der Uferstrasse lädt zum Verweilen ein. In der offenen Kunst- und Kulturwerkstatt vom Team der Uferbox+ ist jede noch so ausgefallene Idee willkommen. Entweder können Hobbyhandwerker an eigenen Ideen arbeiten oder sich unter fachkundiger Leitung einem Workshop anschliessen.
¬ Website

Kekserei

Blumen, Schmetterlinge, Sonnenbrillen, Flipflops: Es gibt kein Sujet, das Barbara in ihrer Manufaktur nicht in einen Keks verwandeln könnte. Die Kekserei kreiert besondere Kekse für besondere Momente. Du hast die Chance, live ins Kekse-Dekorieren einzusteigen und selbst süsse Kunstwerke zu schaffen.
¬ Website

MacherSchaft

Kreativ sein, die Hände gebrauchen und mit anpacken: Das alles ist möglich in den öffentlichen Werkstätten der MacherSchaft. Alle deine Ideen werden dank guter Infrastruktur und fachkundigen Betreuern zu realen Kunstwerken.
¬ Website

Royal Blush

Von der Yoga-Matte bis zum Abendkleid ist im Royal Blush alles aus einer nachhaltigen Produktion. Ein Concept Store, bei dem man mit gutem Gewissen einkaufen darf. Der Inhaberin Jana ist diese Art von Mode ein Anliegen. Auch ihre eigenen Teile produziert Jana ökologisch, fair. Die Designerin teilt ihr grosses Wissen über Mode und faire Produktion mit uns.
¬ Website

Lokal

In diesem Lebensmittelgeschäft werden Produkte von über 60 Kleinproduzenten aus der Region Basel angeboten und verkauft. Gemeinsam mit der Ladenbesitzerin Esther tauschen wir uns über den alltäglichen Lebensmittelgebrauch aus und stellen uns wichtige Fragen rund um saisonales und nachhaltiges Essen.
¬ Website

Kaffeemacher

Bei den Kaffeemachern kannst du nicht nur leidenschaftlichen Baristi über die Schultern schauen. Du wirst gleich selber in einem Schnellkurs in einige Geheimnisse der Kaffeekultur eingeweiht. Kaffee machen, ist nicht einfach Kaffee machen. Bei unseren local heroes erfährst du, wie es wirklich geht.
¬ Website

Freilagerplatz

Auf dem Freilagerplatz passiert Basler Stadtentwicklung im Kleinen. Gewerbe, Bildung, Arbeiten und Wohnen soll hier in naher Zukunft Platz haben. Unser local hero und Stadtentwickler weiht uns in die Pläne ein und zeigt uns wie spannend Stadtentwicklung sein kann.
¬ Website

Offcut Materiallager

Im grossen Materialmarkt schlägt das Herz eines jeden Bastlers höher. Hier werden Überschuss- und Restposten gesammelt und an kreative Köpfe weitergegeben. Gemeinsam versuchen wir uns in dem Materialmarkt gleich ums Eck als Logistiker. Den Überblick bei so vielen Schätzen zu behalten ist schwer.
¬ Website

Radio X

Einmal in einem Radiostudio hinter einem Mikrofon stehen: Das können wir beim Regionalsender Radio X. Gesendet wird aus dem Kunst-Freilager auf dem Trendgebiet Dreispitz. Mit Musik abseits des Mainstream, vielsprachigen Sendungen, Kultur- und Kunstthemen sowie mit seinem breiten Engagement für gesellschaftliche Anliegen hebt sich Radio X von anderen Medien ab.
¬ Website

Rakete

Hinter diesem Wort versteckt sich nicht die Nasa. In einem futuristischen Containerdorf haben etliche Kreativ-Schaffer eine erschwingliche Bleibe gefunden. Durch den stetigen Wechsel bei den Mietern geben sich die spannenden Projekte sozusagen die Klinke in die Hand. Lass dich inspirieren.
¬ Website

Bio Bistro

Das charmante Bistro serviert leckere Kost unter dem «Bio Suisse» Label. Auf die Teller kommt, was frisch und vor allem saisonal und regional ist. Lass dir in der Küche von den Gastgebern ihr Konzept – den grünen Kreislauf – erklären. In die Töpfe schauen (und probieren!) ist zudem erlaubt.
¬ Website

Stadtimker

Schon mal Basler Honig aufs Brot geschmiert? Bienen gibt es auch in einer Stadt. Doch hier arbeiten die Imker nicht auf der grünen Wiese, sondern hoch oben auf den Dächern. Erfahre wie der Basler Stadthonig entsteht und was die Herausforderungen eines Stadtimkers sind.
¬ Website

Vinigma

Valentin Schiess ist Oenologe aus Leidenschaft. In seinem Weinkeller «Vinigma» erfährst du Geschichten über ihn und seine besonderen Tropfen dieser Welt. Dazu gehören die Weine aus Valentins eigenem Anbau aus der Schweiz wie auch aus Übersee. Es erwartet dich eine Weinprobe der speziellen Art.
¬ Website

Stellwerk

Was früher der alte Bahnhof der SBB bei St. Johann war, ist heute das denkmalgeschützte Haus Stellwerk. Hinter den Mauern verstecken sich kunterbunte Ateliers für Kreativ-Schaffer. Wir werden für kurze Zeit Teil der Bürogemeinschaft und erleben, wie erfrischend arbeiten sein kann.
¬ Website

Landhof/Urban Agriculture

In dem grossen Gemeinschaftsgarten mitten in der Stadt ist jeder Besucher auch Gärtner. Mit Spitzhacke und Schaufel soll nicht nur eine Gartenkultur entstehen. Während dem Bepflanzen, Pflegen und Ernten steht immer auch die Gemeinschaft im Vordergrund. Erlebe dieses soziale Projekt vor Ort und erfahre mehr über den städtischen Gemeinschaftsgarten.
¬ Website

Padel

Eine neue Sportart crasht den Basler Alltag. In einer ehemaligen Lastwagenwerkstätte der Coop-Verteilzentrale werden die Schläger geschwungen. Padel, eine Mischung aus Squash und Tennis fordert Konzentration und Schweiss. Schwing auch du einen solchen Padel-Schläger und zeig was du draufhast.
¬ Website

Woodandluxury

Schweizer Obstbäume haben es Stefan Senn angetan. Der Basler fertig aus den massiven Hölzern einmalige Kunstwerke an. Unscheinbar in einer Schreinerei im St. Alban Quartier entstehen luxuriöse Accessoires für die Wohnstube oder auch die heimische Werkstatt. Stefan Senn gewährt uns Einblick in seine Welt der Hölzer.
¬ Website

Urbane Kunst

Hausfassaden, Mauern und Wände: Basel wird immer mehr zu einer bunten Stadt. Die urbane Kunst macht sich in Basel breit. Zahlreiche Künstler wirken nicht mehr in ihren Ateliers, sondern an grösseren Leinwänden. Philipp Brogli vom Artstübli nimmt dich mit in diese aufblühende Szene.
¬ Website

Ferry Tales

Der erste Fähri-Laden von Basel ist Tatsache. Das Ferry Tales hat sich voll und ganz dem Basler Kultschiff, der Basler Fähren, verschrieben. Alle Souvenirs sind aus Basler Hand entstanden. Tauche ab in die Geschichte der Basler Fähri und erfahre für was du heute diese Holzboote brauchen kannst.
¬ Website

Taktil

Ist es jetzt ein Laden oder doch eine Werkstatt? Das Taktil ist beides in einem. Kommst du durch die Tür, stehst du in Mitten von Kleidern, Schuhen, Accessoires und einer Auswahl an Papeterie. Auf Wunsch verwandelt sich das Lokal aber auch in eine Druckerei oder Schuhwerkstatt. Schnuppere auch du Taktil-Luft.
¬ Website